Galerie
2 Kommentare

Gastbeitrag: Extraschicht 2017

Feuerwerk, Lichtershows, hell beleuchtete Zechen: die „Extraschicht“ war – dieses Jahr schon zum zweiten Mal für mich – trotz elterlicher Vollzeitbetreuung definitiv wieder eine Reise wert.

Unsere Tour führte uns quer durchs Ruhrgebiet. Angefangen an der Jahrhunderthalle in Bochum ging es dort unterirdisch ab durch die beleuchteten, stickigen Gänge des alten Industriegebäudes. Auf oberer Ebene hingen einige Hängeschaukeln. Die Eltern: schwer zu begeistern fanden sie dennoch Gefallen an den überdimensionalen Riesenballons, die über den Relax-Kissen hingen.

Ein Ort zum Verweilen und doch ging es weiter. Nach Herne zum Rudelsingen. Doch das fiel ins Wasser. Also hörten wir Bandas Senderos. Die Halle bebte. Ein bisschen Kunst geguckt und weiter zur Brauerei in Herne. Erstmal ein zwei Cocktails und eine Bierprobe – das hob auch die Stimmung immer mehr.

Weiter ging es nach Bottrop. Im alten Klärwerk lauschten wir einem Krimi der besonderen Art. Wie in einer Ufo-Landschaft wurde um 0 Uhr das Feuerwerk gezündet. Stimmung der Eltern: nach dem ungenießbaren Essen von der Currywurst-Bude nun wieder versöhnlich amüsiert.

Schon reichlich müde ging es ab zum letzten Programmpunkt: Zeche Zollverein in Essen. Lichtinstallationen und ein Clown, der trotz des starken Regens bis zum Ende um 2 Uhr seine Show präsentierte.

Ob es ein nächstes Mal gibt? Für uns auf alle Fälle! Getrennt – in Paaren.

2 Kommentare

  1. Habe noch nie von dieser Veranstaltung gehört. Text und Fotos machen Lust auf mehr, allerdings bevorzugt ohne Kind im Schlepptau, denn das stelle ich mir unerträglich vor.

    Antworten

    • Die Extraschicht ist ein riesiges Event in mindestens 20 Städten, viele tolle Sachen – das ist hier nur ein kleiner Einblick, alles kann man nicht sehen. Bis vor zwei oder drei Jahren fanden auch schöne Aktionen in Hagen statt, aber dann fehlte der Stadt das Geld und im Jahr darauf(?) stellten auch die Elbershallen wegen neuer Mieter und Bauarbeiten auf dem Gelände die Teilnahme ein.

      Mit kleinem Kind ist es aber wohl zu anstregend. Geht überall erst um 18 Uhr los und ist als Abendveranstaltung konzipiert.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.